Neuwahlen in Österreich

Beiträge 151 - 160 von 417
  • Karl Schnell kandidiert mit eigener Liste

    dseppi, 14.07.2017 15:03, Antwort auf #1

    Nicht nur die Grünen, auch die Freiheitlichen spendieren uns eine neue Liste FPS unter Ex-Landesparteichef Schnell:

    https://derstandard.at/2000061312988/Karl-Schnell-tritt-bundesweit-bei-der-Natio nalratswahl-an

    Gesichert wird das Antreten durch die Unterschriften der Fraktionsfreien Rupert Doppler und Gerhard Schmidt, die auch Mitglieder der FPS sind, sowie des Stronach-Abgeordneten Christoph Hagen.

  • neueste umfrage n=1000 (mit liste pilz) /liste der männer

    saladin, 18.07.2017 00:36, Antwort auf #151

    https://neuwal.com/wahlumfragen/wahlumfrage.php?uid=1339#focus

    für den kurier, n=1000

    -------------------

    ausserdem hat ein männerliste angekündigt zu kandidieren

  • RE: neueste umfrage n=1000 (mit liste pilz) /liste der männer

    dseppi, 18.07.2017 04:17, Antwort auf #152

    ausserdem hat ein männerliste angekündigt zu kandidieren

    Die sind schon 2013 angetreten und haben satte 490(!) Stimmen bekommen, also ca. 0,01%. Bei dem Randgruppenprogramm kein Wunder.

    Mich überrascht ja wie die die Kandidatur geschafft haben. Sie sind zwar nur in Vorarlberg angetreten (dort entsprechen die 490 Stimmen 0,3%), aber selbst dort benötigt man 200 Unterstützungserklärungen, also mehr als 40% ihrer Wähler.

  • RE: neueste umfrage n=1000 (mit liste pilz) /liste der männer

    Prabhu, 18.07.2017 15:26, Antwort auf #153
    Die sind schon 2013 angetreten und haben satte 490(!) Stimmen bekommen, also ca. 0,01%. Bei dem Randgruppenprogramm kein Wunder.

    Mich überrascht ja wie die die Kandidatur geschafft haben. Sie sind zwar nur in Vorarlberg angetreten (dort entsprechen die 490 Stimmen 0,3%), aber selbst dort benötigt man 200 Unterstützungserklärungen, also mehr als 40% ihrer Wähler.

    Immer noch besser als LKR (die Abspaltung der AfD), die gar nicht zur Bundestagswahl antritt. Beobachter fragen sich, warum sich die Partei noch nicht aufgelöst hat.

  • RE: neueste umfrage n=1000 (mit liste pilz) /liste der männer

    saladin, 18.07.2017 17:54, Antwort auf #154

    brd bitte nicht im österreichberreich ( keinen anschluss bitte)

    @männerpartei....wollen diesesmal österreichweit antreten.....0,3% würde bei den anderen schon was ausmachen (dazu die liste luger, diverse splitterparteien, liste schnell-also praktisch die gesammte ehemalige salzburger landespartei der fpö  und pilz)

    Die sind schon 2013 angetreten und haben satte 490(!) Stimmen bekommen, also ca. 0,01%. Bei dem Randgruppenprogramm kein Wunder.

    Mich überrascht ja wie die die Kandidatur geschafft haben. Sie sind zwar nur in Vorarlberg angetreten (dort entsprechen die 490 Stimmen 0,3%), aber selbst dort benötigt man 200 Unterstützungserklärungen, also mehr als 40% ihrer Wähler.

    Immer noch besser als LKR (die Abspaltung der AfD), die gar nicht zur Bundestagswahl antritt. Beobachter fragen sich, warum sich die Partei noch nicht aufgelöst hat.

  • RE: neueste umfrage n=1000 (mit liste pilz) /liste der männer

    dseppi, 18.07.2017 19:34, Antwort auf #155

    @männerpartei....wollen diesesmal österreichweit antreten.....0,3% würde bei den anderen schon was ausmachen (dazu die liste luger, diverse splitterparteien, liste schnell-also praktisch die gesammte ehemalige salzburger landespartei der fpö  und pilz)

    Mittlerweile denk ich eh, daß ich die Anderen zu früh abgestoßen habe. Schien damals wie ein gutes Geschäft zu 400% des Einkaufspreises. Wenigstens bin ich die ÖVP-Aktien losgeworden - der neueste Fang scheint ja nicht so gut anzukommen und ist IMHO schon ein erstes Anzeichen fürs langsame Ende des Kurzhypes.

    Zur Männerpartei: Erst einmal müssen sie halt die Kandidatur schaffen. Haben die in Ostösterreich überhaupt ein Netz zum Sammeln? (Oder bauen die auf Unterschriften von Marcus Franz & Co? Würd gut passen.)

    Der Amtliche Stimmzettel wird wohl so voll wie schon lange nicht mehr. (Das TS hat ja auch einen leeren Platz.)

  • RE: neueste umfrage n=1000 (mit liste pilz) /liste der männer

    boshomo, 18.07.2017 20:16, Antwort auf #152

    https://neuwal.com/wahlumfragen/wahlumfrage.php?uid=1339#focus

    Bemerkenswert an den Umfragen zur Zeit ist des doch recht außergewöhnliche, kaum noch mit Zufall erklärbare  Schwankungsbreite zwischen den unterschiedlichen Instituten. Während die Ergebnisse für die VP noch in einem agrumentierbaren Rahmen bleiben (4% Schwankungsbreite seit Juni), sind die Schwankungen der SP (10%) enorm. Auch die Schwankung der FP liegt mit 7% auch recht hoch. Die Schwankung der Grünen ist trotz der Turbulenzen mit 4% und einer sinkenden Tendenz auch im argumentierbaren Rahmen.

  • RE: neueste umfrage n=1000 (mit liste pilz) /liste der männer

    dseppi, 18.07.2017 21:13, Antwort auf #157

    Man hat wohl die Bekenntnisbereitschaft noch nicht so ganz im Griff.

    Früher wollten viele nicht zugeben die FPÖ zu wählen. Das hat sich mittlerweile geändert – aber wie stark? Hier hat man sich schon bei der Wien-Wahl 2015 ziemlich verschätzt.

    Anscheinend schließen die Institute daraus unterschiedliche Schlüsse.

  • RE: neueste umfrage n=1000 (mit liste pilz) /liste der männer

    Dr.Ottl, 18.07.2017 21:34, Antwort auf #155

    brd bitte nicht im österreichberreich ( keinen anschluss bitte)

    ach, das kümmert doch den strengdeutschen AFD-mitläufer nicht, in welchem thread er(?) herumtrollt. themenbezug scheint ein fremdwort zu sein. mir kommt es so vor als wollte jemand neuer/anderer hier einen "Feldversuch" durchführen.

    zurück zum thema. solange die endgültige liste der zur wahl zugelassenen 'parteien/listen was auch immer' nicht fest steht, sind sollche umfragen nur als momentaufnahme zu sehen.

  • RE: neueste umfrage n=1000 (mit liste pilz) /liste der männer

    Prabhu, 18.07.2017 22:21, Antwort auf #159

    Darauf werde ich antworten müssen. Denkst du, dass Prabhu ident ist mit B.? Welches Ziel soll die Feldstudie haben?

Beiträge 151 - 160 von 417
(Kommunale) Wahlen auf Wahlfieber:

Eine Wahlbörse für Deine Stadt oder Deinen Wahlkreis.

Ab 150,- Euro!

» Mehr erfahren
26.714 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2014

  • Frühjahr:
  • Europawahl in der EU
  • Kommunalwahlen in diversen deutschen Bundesländern
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Landtagswahl in Vorarlberg
  • Landtagswahl in Sachsen
  • Landtagswahl in Brandenburg
  • Landtagswahl in Thüringen
  • -
  • Parlamentswahl in Schweden
  • Parlamentswahl in Lettland
  • -
  • Midterm Elections in USA
  • Unabhängigkeitsreferendum in Großbritannien

Sonstiges

  • Fußball-WM in Brasilien
  • 24 - Season 9: Live Another Day

In Vorbereitung für 2014

  • folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: support@prokons.com