Landtagswahlen am 1. September

Beiträge 81 - 90 von 219
  • RE: Landtagswahlen am 1. September

    gruener (Luddit), 03.08.2019 04:06, Antwort auf #78
    #81

    Die Vergelichs-Zahlen sind von der letzten BTW. Da aktuell Die Grünen nur knapp hinter der Union geratet werden, sind wohl nicht 36% der Frauen für CDU und nur 10% für Grüne. Was willst du eigentlich als Chef einer Prognoseplattform damit sagen, wenn du so hirnrissig argumentierst? Es geht nur um die maximale Darstellung deiner absoluten Parteilichkeit?

    gut 20 jahre beschäftigung mit wahlbörsen - auch in meiner jetzigen funktion - haben mich u.a. eines gelehrt:

    das problem sind weniger jene user, die eine bestimmte partei ablehnen oder gar "hassen" - immer bezogen auf eine möglichst sehr gute prognose - sondern primär jene user, die sich als (fanatische) anhänger eben selbiger partei entpuppen.

    wenn ich das prinzip wahlbörse oder kollektive intelligenz personen ggü. erläutere, die das prinzip nicht kennen, stelle ich selten die neutrale frage "wie erwarten sie, dass die wahl ausgeht?" sondern nutze die klar subjektive äußerung "wie (be-)fürchten sie, dass die wahl ausgeht?"

    die eigene befürchtung liegt nämlich häufiger näher an der realität als die persönlich gewünschte erwartung.

    auch dein bisheriges abschneiden bei wahlfieber bestätigt grundsätzlich diese these.

    ******

    ich erlaube mir ansonsten, auf die weiteren passagen des posts nicht einzugehen. denn ich denke: im grunde haben wir uns nichts zu sagen. vielmehr offenbart sich hier eine vollkommen unterschiedliche, auch politische denk- und lebensweise, die kaum miteinander kompatibel scheint.

    das wiederum kann man, ohne weiteren zwist zu erzeugen, ziemlich neutral festhalten. das ist auch nicht schlimm, ganz im gegenteil. (dieser absatz erfolgt unabhängig von deiner parteipolitischen prämisse. über andere, auch überzeugte grüne in diesem forum würde ich selbiges nicht ohne weiteres schreiben.)

    *****

    an einem brandaktuellen beispiel sei dieser unterschied aus meiner sicht erläutert - widerspruch ist selbstredend erlaubt und erwünscht:

    die heutigen berichte vom tage - des ndr und des wdr - wurden eingeläutet mit folgender aussage des moderators:

    "der INF-vertrag war für deutschland zu zeiten des kalten krieges ein wichtiges instrument zur friedenssicherung".

    ich unterstelle einmal ganz frech, dass du dieser aussage mehr oder weniger vorbehaltlos, zumindest aber inhaltlich  zustimmen wirst. richtig?

    sofern richtig ... ganz gegenteilig war meine spontane reaktion. diese lässt sich in etwa in folgende unflätige worte fassen: "leute, es reicht! es ist der verarschung genug. ich habe keinen bock mehr, für solch einen mist gebühren zu zahlen."

    nun, zur weiteren information: ich habe bewusst den kriegsdienst mit der waffe verweigert. und bin weiterhin (überzeugter) pazifist. trotzdem reagiere ich diesbezüglich ziemlich allergisch... aber warum?

    *****

    und dann wäre da noch ... die von mir so ungeliebte heute-show.

    so abgrundtief sch**** und boshaft ggü. der grünen partei zu agieren, muss ich noch lernen  tenor: was ist grün und stinkt nach spießer?

    https://www.youtube.com/watch?v=Z_TuqsSNWYs

    https://www.youtube.com/watch?v=-R7DV6TX1qo

  • RE: Landtagswahlen am 1. September

    sorros, 03.08.2019 12:13, Antwort auf #81
    #82
    was ist grün und stinkt nach spießer?

    Der gruene,mit Kater (wegen nicht verdaubarer Bier- und Schnapsmengen mit zusätzich 100 Zigaretten) am Morgen nach der nächsten Bundestagswahl.

  • RE: Landtagswahlen am 1. September

    Eckhart, 03.08.2019 14:27, Antwort auf #81
    #83

    und dann wäre da noch ... die von mir so ungeliebte heute-show.

    so abgrundtief sch**** und boshaft ggü. der grünen partei zu agieren, muss ich noch lernen  tenor: was ist grün und stinkt nach spießer?

    https://www.youtube.com/watch?v=Z_TuqsSNWYs

    https://www.youtube.com/watch?v=-R7DV6TX1qo

    Die zwei Heute show Sequenzen habe ich total vergessen. Musste nochmal richtig lachen und schmunzeln. Nur weil du einen echt seltsamen Humor hast, musst du das anderen doch nicht absprechen.
    Im übrigen muss man soagar auch mal über sich selbst lachen können.....

  • RE: Landtagswahlen am 1. September

    sorros, 04.08.2019 18:55, Antwort auf #83
    #84

    und dann wäre da noch ... die von mir so ungeliebte heute-show.

    so abgrundtief sch**** und boshaft ggü. der grünen partei zu agieren, muss ich noch lernen  tenor: was ist grün und stinkt nach spießer?

    https://www.youtube.com/watch?v=Z_TuqsSNWYs

    https://www.youtube.com/watch?v=-R7DV6TX1qo

    Die zwei Heute show Sequenzen habe ich total vergessen. Musste nochmal richtig lachen und schmunzeln. Nur weil du einen echt seltsamen Humor hast, musst du das anderen doch nicht absprechen.
    Im übrigen muss man soagar auch mal über sich selbst lachen können.....

    Ja, aber dafür müßte das Gezeigte auch witzig sein. Ich merke mal wieder, was heute für Kabarett gehalten wird, ist für mich im besten Fall, albern.

  • RE: Landtagswahlen am 1. September

    Eckhart, 05.08.2019 01:36, Antwort auf #84
    #85

    und dann wäre da noch ... die von mir so ungeliebte heute-show.

    so abgrundtief sch**** und boshaft ggü. der grünen partei zu agieren, muss ich noch lernen  tenor: was ist grün und stinkt nach spießer?

    https://www.youtube.com/watch?v=Z_TuqsSNWYs

    https://www.youtube.com/watch?v=-R7DV6TX1qo

    Die zwei Heute show Sequenzen habe ich total vergessen. Musste nochmal richtig lachen und schmunzeln. Nur weil du einen echt seltsamen Humor hast, musst du das anderen doch nicht absprechen.
    Im übrigen muss man soagar auch mal über sich selbst lachen können.....

    Ja, aber dafür müßte das Gezeigte auch witzig sein. Ich merke mal wieder, was heute für Kabarett gehalten wird, ist für mich im besten Fall, albern.

    Alberne Interviews von Heute-show Nachwuchskomikern sind kein Kabarett, hält niemand für Kabarett und wird von den Machern auch nicht für Kabarett gehalten.
    Albern ist es, ja. Manche halten es für lustig, dafür muss es kein Kabaret sein. Die veräppeln halt alles und jeden.

  • Landtagswahlen am 1. September, Auch Insa macht die Kleinen klein

    sharpnutzer, 06.08.2019 17:24, Antwort auf #85
    #86

    Oh, Schreck. Allerneuste INSA- Umfrage gibt der CDU 28 %. Total hoch !

    Die Kleinen dagegen nur 5 +6 = 11 %  SEHR, sehr niedrig !

    https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/sachsen.htm

    Ich kann es nicht glauben.

  • RE: Landtagswahlen am 1. September, auch Insa macht die Kleinen klein

    an-d, 06.08.2019 20:44, Antwort auf #86
    #87

    Die Zahl für die Kleinen halte ich für unrealistisch niedrig, insbesondere weil die FDP mit 5% ausgewiesen ist. Der Markt hier http://www.wahlfieber.de/de_du/markt/D-2019-SN-KL--landtagswahl-in-sachsen-2019- kleine-parteien-/?tab=details bildet das m.E. realistischer ab.

    Wenn ich die Nachfrageseite anschaue, dann sind das knapp 13 %. Und wer sollte zu hoch nachgefragt sein. M.M. nach allenfalls - FW (wenn die stark an Rechtsradikale und CDU (ÖDP) verlieren)

    - TierschutzP. könnte überbewertet sein, meinetwegen noch ein bischen die Partei. Da kommen aber keine 2% bei raus. Einzig denkbar m.E. wenn es eine Totaleinbruch der FW gibt - aber wegen der Nähe zu rechtsradikalen Personen/Gruppen eher unwahrscheinlich in Sachsen. Aber selbst wenn die nur 2 Punkte bekommen - wo kommt das andere Prozent her?

  • RE: Landtagswahlen am 1. September, auch Insa macht die Kleinen klein

    drui (MdPB), 06.08.2019 22:13, Antwort auf #87
    #88

    Ich sehe INSA ja eher kritisch, aber die Zahlen scheinen realistisch. Vorher hatte INSA die Grünen bei 16%, und das in Sachsen, da scheinen mir 12% realistischer. FDP -1%, Sonstige minus 0%, SPD +1%, das sind fast gleichbleibende Zahlen, mit Ausnahme der Grünenkorrektur. Wenn die Sachsen-CDU nicht anfängt die AfD rechts zu überholen, sollte sie stärkste Partei werden.

    Die FDP hat machtpolitisch keine Option in Sachsen und eignet sich wenig als Protestopposition. Es würde mich nicht wundern, wenn sie unter 5% bleibt im Rennen der CDU gegen die AfD als stärkste Partei. Die Sonstigen werden mmN von Vielen wegen der Europawahlergebnisse überschätzt, außer in Brandenburg gibt es da aber keine Chance auf einen Einzug ins Parlament und die Themen sind kleinteiliger und landestypischer.

  • RE: Landtagswahlen am 1. September, auch Insa macht die Kleinen klein

    sorros, 07.08.2019 00:52, Antwort auf #88
    #89

    Ich sehe INSA ja eher kritisch, aber die Zahlen scheinen realistisch. Vorher hatte INSA die Grünen bei 16%, und das in Sachsen, da scheinen mir 12% realistischer. FDP -1%, Sonstige minus 0%, SPD +1%, das sind fast gleichbleibende Zahlen, mit Ausnahme der Grünenkorrektur. Wenn die Sachsen-CDU nicht anfängt die AfD rechts zu überholen, sollte sie stärkste Partei werden.

    Die FDP hat machtpolitisch keine Option in Sachsen und eignet sich wenig als Protestopposition. Es würde mich nicht wundern, wenn sie unter 5% bleibt im Rennen der CDU gegen die AfD als stärkste Partei. Die Sonstigen werden mmN von Vielen wegen der Europawahlergebnisse überschätzt, außer in Brandenburg gibt es da aber keine Chance auf einen Einzug ins Parlament und die Themen sind kleinteiliger und landestypischer.

    Ich sehe Insa, als ziemlich gut an, weil sie sich keine Mühe geben politisch korrekt zu sein.
    Sie unterschätzen regelmäßig ein bißchen die Grünen aber das könnte auch daran liegen, daß sie bei den letzten Wahlen den Last-Minute-Swing nicht eingepreist haben, weil sie näher an den jeweiligen Ist-Zahlen waren als die Anderen.
    Die CDU wird wahrscheinlich noch zulegen. Kretschmer macht das ziemlich gut. Deshalb wird die AfD auch noch verlieren. Danke an das Landesverfassungsgericht, das Ihnen das Thema Benachteiligung weggenommen hat. Die immer weitere Rechtswendung schadet der AfD auch im Osten.
    Aber ich glaube sie überschätzen diesmal, wie alle, die SPD. Ich sehe die SPD in Sachsen unter 7%.
    Bei den Sonstigen teile ich druis Einschätzung.

  • RE: Landtagswahlen am 1. September, auch Insa macht die Kleinen klein

    gruener (Luddit), 07.08.2019 03:06, Antwort auf #89
    #90
    Bei den Sonstigen teile ich druis Einschätzung.

    ich halte dagegen:

    bestimmte kleinstparteien sind stets gut für eine mindestanzahl an promillestimmen.

    in sachsen sind diesbezüglich hervorzuheben:

    allen voran - sehr wahrscheinlich über 1 %: tierschutz, die partei sowie ganz sicher: freie wähler

    mit vermutlich gut einem halben prozent: piraten, ödp

    unklar der unbelehrbare bodensatz, der weiterhin npd wählen wird - etwa 0,5 % sollten es aber schon sein.

    (ohne fw dürften sich bis hierhin in summe etwa 4 % bilden)

    -

    damit jedoch nicht genug:

    deutlich über 0,1 %: gesundheitsforschung - sehr sicher auch "blaue" und adpm sowie humanisten

    um und bei 0,1 %: kpd, büso

    vermutlich unter 0,1 %: vernunft

    (in summe sehr wahrscheinlich über ein 1 %)

    ******

    nun darf fleißig addiert und gerechnet werden... kleinvieh macht bekanntlich auch ziemlich viel mist.

    meine persönliche erwartungstendenz geht bei den (ganz) kleinen - falls es jemand noch nicht bemerkt haben sollte - in richtung über 5 % - hinweis: fw sind dabei ausgenommen.

    andere und fw in summe 6 % (aktuelle insa-umfrage) sind m.e. (deutlich) zu wenig. sofern die fw ihren stimmenanteil erheblich erweitern können - was mir noch schwer fällt, abschließend zu beurteilen - dürfte der gesamtanteil der klein(st)parteien in richtung 8, 9, 10 % gehen.

    ******

    unbekannte in dieser auflistung:

    fw - ab 1 % bis in richtung 3 % ist vieles denkbar

    "blaue", adpm - es ist deren erste kandidatur auf landesebene. klar, es wird im promillebereich enden. aber: petry kommt aus sachsen, auch sind knapp 5,5 % rechtsextreme stimmen aus 2014 neu zu verteilen. keinesfalls wird annähernd jede dieser 20114er stimmen (summiert knapp 90.000) an die afd gehen. ich schätze, dass etwa ein fünftel der stimmen jenseits der afd bleiben dürfte. das entspräche etwas mehr als 1 % - sofern diese personen wieder an die urnen schreiten. zusätzlich zu berücksichtigen sind vermutlich einige promille, die von der afd abwandern - wg. petry und poggenburg)

    im weiteren: um sich einem etwaigen minimum an stimmen für kleinstparteien anzunähern, kann manchmal das letzte btw-ergebnis durchaus hilfreich sein. während ein eu-wahlergebnis in den meisten fällen eher das potenzial beschreibt, dass diese parteien - locker - ausschöpfen könnten.

    ********

    ********

    nachtrag bzgl. "die blauen" (blaue#teampetry):

    überaus sinnvoll wäre an der stelle. einen realistischen eindruck zu bekommen, welchen stellenwert frauke petry in ihrem sächsischen bt-wahlkreis - noch/weiterhin - genießt.

    petry ist zudem mdl. sie tritt (daher) auch als "blaue" direktkandidatin an. (im wahlkreis 50) - ich denke, das vermeintliche "wunder von teltow" III (brandenburg 2014) wird im sächsischen wk 50 keine neuauflage erleben. es stellt sich trotzdem die frage, wie viele wähler werden ob petry nicht allein mit ihrer 1.-stimme, sondern auch mit der 2. "blau" wählen und dementsprechend deren landesweites ergebnis erhöhen?

    dazu folgende (eher theoretische) überlegungen - incl. des versuchs einer ersten groben annäherung (*):

    im wk 50 sind rund 60.000 personen wahlberechtigt. sollten - analog zu 2014 - etwa 50 % von denen an die urnen schreiten und von diesen eifrigen stimmenabgebern wiederum 5 % - soviel sollte man einer direkt-mdb/mdl an potenzial schon zutrauen oder? - ihr kreuz bei petry machen, dann entspräche das landesweit bereits knapp 0,1 %.

    (*) - rein prozent- bzw. promilletechnisch. - ätsch! ... mehr kann ich an der stelle leider nicht anbieten.

Beiträge 81 - 90 von 219
(Kommunale) Wahlen auf Wahlfieber:

Eine Wahlbörse für Deine Stadt oder Deinen Wahlkreis.

Ab 150,- Euro!

» Mehr erfahren
28.292 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2014

  • Frühjahr:
  • Europawahl in der EU
  • Kommunalwahlen in diversen deutschen Bundesländern
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Landtagswahl in Vorarlberg
  • Landtagswahl in Sachsen
  • Landtagswahl in Brandenburg
  • Landtagswahl in Thüringen
  • -
  • Parlamentswahl in Schweden
  • Parlamentswahl in Lettland
  • -
  • Midterm Elections in USA
  • Unabhängigkeitsreferendum in Großbritannien

Sonstiges

  • Fußball-WM in Brasilien
  • 24 - Season 9: Live Another Day

In Vorbereitung für 2014

  • folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: support@prokons.com