Neue Märkte im 2022 - 1. Halbjahr

Beiträge 51 - 55 von 55
  • RE: (Wie wäre es mit einem Markt zur) Präsidentschaftswahl Brasilien?

    drui (MdPB), 03.10.2022 19:42, Antwort auf #50
    #51

    Wen es interessiert:

    Die Wahl in Brasilien war knapper als angenommen (in den letzten Umfragen lag Lula mit 12-14% Vorsprung vorne), es gibt also noch genügend Bolosonarofans und ev. ist das auch ein Hinweis darauf, dass die Trumpfans in Umfragen unterschätzt werden.

    Lula hat gut 5% mehr bekommen, aber muss in die Stichwahl. Nun versuchen diverse Medien einen Sieg Bolsonaros an die Wand zu malen, aber das halte ich für recht unwahrscheinlich. Die 7% der ausscheidenden Kandidaten Tebet und Gomes kommen jeweils aus der Linken Ecke und bei dem nun knapperen 1. Wahlgang sind die Lulaanhänger gewarnt, dass man auch zur Wahl gehen muss, wenn man gewinnen will, also eher gut für die Mobilisierung.

    Bei Parlament und Senat habe ich den Überblick nicht, eine rechte Partei hat die meisten Stimmen, aber nur 16,5%, das Parlament ist extrem zerspittert, alleine bei sozialistischen, kommunistischen, sozialdemokratischen bzw. Arbeiterparteien zähle ich 12, davon ziehen 8 ins Parlament ein.

    https://www.theguardian.com/world/ng-interactive/2022/oct/02/brazil-election-202 2-live-results-bolsonaro-lula-da-silva

    https://en.wikipedia.org/wiki/2022_Brazilian_general_election#Chamber_of_Deputie s

    Schade, wäre ein interessanter Markt geworden, zumal hier die Umfrageinstitute deutlich daneben lagen.

  • RE: (Wie wäre es mit einem Markt zur) Präsidentschaftswahl Brasilien?

    gruener (Luddit), 04.10.2022 01:03, Antwort auf #51
    #52

    nun, wir könnten weiterhin die stichwahl am 30.10. wagen... so weit liegen die kandidaten nicht auseinander.

    btw: es ist eine echte stichwahl zw. zwei personen?

  • RE: (Wie wäre es mit einem Markt zur) Präsidentschaftswahl Brasilien?

    drui (MdPB), 04.10.2022 03:48, Antwort auf #52
    #53

    Soweit ich weiß ja, 2018 hat Bolsonaro mit  55,1 zu 44,9% in der Stichwahl gewonnen.

    "Knapp" ist immer so eine Auslegungssache, Lula hat 6,2 Millionen Stimmen mehr bekommen, holt er von den 8,5 Millionen der beiden "linken" Kandidaten zusätzlich auch nur 20% dann kommt er auf 50%.

  • RE: (Wie wäre es mit einem Markt zur) Präsidentschaftswahl Brasilien?

    gruener (Luddit), 08.10.2022 06:32, Antwort auf #53
    #54

    also unspannend .... richtig?

  • RE: (Wie wäre es mit einem Markt zur) Präsidentschaftswahl Brasilien?

    drui (MdPB), 09.10.2022 15:11, Antwort auf #54
    #55

    Ja. Ich finde Stichwahlen eh blöd für Märkte, und ob Lula jetzt mit 6% oder 2% Vorsprung gewinnt, ist dann nicht so interessant.

Beiträge 51 - 55 von 55
(Kommunale) Wahlen auf Wahlfieber:

Eine Wahlbörse für Deine Stadt oder Deinen Wahlkreis.

Ab 150,- Euro!

» Mehr erfahren
30.455 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2014

  • Frühjahr:
  • Europawahl in der EU
  • Kommunalwahlen in diversen deutschen Bundesländern
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Landtagswahl in Vorarlberg
  • Landtagswahl in Sachsen
  • Landtagswahl in Brandenburg
  • Landtagswahl in Thüringen
  • -
  • Parlamentswahl in Schweden
  • Parlamentswahl in Lettland
  • -
  • Midterm Elections in USA
  • Unabhängigkeitsreferendum in Großbritannien

Sonstiges

  • Fußball-WM in Brasilien
  • 24 - Season 9: Live Another Day

In Vorbereitung für 2014

  • folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: support@prokons.com