Präsidentschaftswahl 2020: Herbst der Stagflation

Beiträge 201 - 210 von 235
  • RE: Facebook/Twitter: Zensur macht das Leben leicht ...

    Eckhart, 16.10.2020 22:06, Antwort auf #199

    https://www.zeit.de/news/2020-10/15/twitter-blockt-umstrittenen-bericht-ueber-bi den?

    Sollten sich derartige Vorkommnisse bis zur Wahl häufen, könnte es doch noch eng werden. Wollen die Amerikaner wirklich in einem Land ohne Pressefreiheit leben?

    Die Presse ist in den USA so frei, daß sie sogar die Freiheit hat, eine Meldung nicht zu bringen.

    Es ist tatsächlich seltsam, wenn es anscheinend nicht möglich oder erwünscht ist, einen Wahlkampf mit Argumenten zu führen.
    Und es Leute gibt, die es als Ende der Pressefreiheit deklarieren, wenn sich Plattformen weigern unbestätigten Schmutz aus dubiosen Quellen zu verbreiten. :-o
    Es galt früher mal als das einmal eins der seriösen Presse, Nachrichten nur zu verbreiten, wenn sie aus 2 gänzlich unabhängigen Quellen bestätigt werden können.

    man übertrage die (aus grünen parteireihen kommende) quintessenz aus dem (vor-)letzten post einmal auf bundesdeutsche verhältnisse:

    demnach wäre es vermutlich im grünen sinne, wenn soziale medien artikel aus deutschen boulevardzeitungen - wie z.b. die blöd-zeitung - sperren, wenn sie unerwünschte artikel über den oder die zukünftige grüne/n vize-kanzler/in publizieren.

    so beschissen ich persönlich das eben angeführte - mit verlaub - kack- und lügenblatt finde, selbiges wäre ein massiver eingriff in die pressefreiheit und unverzüglich zu unterbinden. - damit ist klar: beim thema pressefreiheit gibt einen klaren, unüberbrückbaren dissenz zwischen mir und teilen der grünen (basis). ich denke aber, ich befände mich da in guter gesellschaft (incl. BVerfG)

    ******

    zum schlusssatz ... Es galt früher mal als das einmal eins der seriösen Presse, Nachrichten nur zu verbreiten, wenn sie aus 2 gänzlich unabhängigen Quellen bestätigt werden können.

    wäre es ok, wenn ich das post desselben users, das aktuell eine umfrage zur bawü-wahl 2021 wiedergibt, unverzüglich lösche? mir ist nicht bekannt, dass die angeführte umfrage in ihren inhalten und deren entstehen von mindestens einer weiteren unabhängigen quelle bestätigt werden kann. - nicht, dass man wahlfieber demnächst vorwirft, wir würden unseriöse, nicht unabhängig bestätigte informationen verbreiten.

    siehe auch: http://www.wahlfieber.de/de_du/forum/prognosen/7473/26/#posting26

    ....

    Du schaffst es echt wunderbar am Inhalt vorbeizulesen, oder du bist tatsächlich nicht in der Lage Texte korrekt zu interpretieren?

    Ich fand es lediglich seltsam, die freie Entscheidung von Medien, zweifelhafte bzw. fakenews nicht zu verbreiten als Ende der Pressefreiheit zu postulieren.

    Und dass du als Betreiber einer Wahlbörse den Gehalt einer Wahlumfrage nicht von einer (überprüfbaren) Nachricht unterscheiden kannst, und was das für den Umgang damit bedeutet, verwundert hier wohl niemanden.

  • Die Drohung auf den Lippen, die Axt im Rücken

    Wanli, 17.10.2020 16:25, Antwort auf #201

    Nachdem er kürzlich in Iowa angekündigt hatte, den Staat nie wieder besuchen zu wollen, falls er ihn bei der kommenden Wahl nicht gewinnen können, setzt der Donald noch einen drauf: Er überlege sich, das Land zu verlassen, wenn er unterliege, so der POTUS kürzlich auf einer Wahlveranstaltung in Georgia.

    Said Trump: “You know what? Running against the worst candidate in the history of American politics puts pressure on me. Could you imagine if I lose? My whole life—what am I going to do? I’m going to say, I lost to the worst candidate in the history of politics!”

    He added: “I’m not going to feel so good. Maybe I’ll have to leave the country, I don’t know.”

    https://politicalwire.com/2020/10/16/trump-threatens-to-leave-the-country-if-he- loses/

    Derweil denkt mancher in seiner Partei wohl schon weiter an die Zeit nach Trump. Manche sind ganz gut positioniert, mit einer ähnlichen Botschaft (und dabei etwas weniger wahnsinnig, inkompetent und korrupt) in die Fußstapfen des GröPaZ zu treten, andere positionieren sich schon jetzt als Politiker, die für einen klaren Bruch mit der Trump-Ära stehen wollen. Marylands republikanischer Gouverneur kündigte schon an, nicht für den Orangenen stimmen zu wollen; Senator Ben Sasse ging jetzt mit ätzender Kritik an die Öffentlichkeit:

    He listed in rapid-fire succession: "The way he treats women and spends like a drunken sailor. The ways that I criticized President Obama for that kind of spending, I've criticized President Trump for as well. He mocks evangelicals behind closed doors. His family has treated the presidency like a business opportunity. He's flirted with white supremacists."

    Sasse then shifted to what he characterized as Trump's failure in leadership with the coronavirus pandemic, which has claimed the lives of more than 215,000 Americans, saying Trump treated it like a "PR crisis rather than a multiyear public health challenge."

    "I don't think the way he's led through COVID has been reasonable or responsible or right," he said.

    https://www.npr.org/2020/10/15/924223530/sen-sasse-slams-trump-in-constituent-ca ll-hes-flirted-with-white-supremacists

    Das Gerangel um die eigene Gesichtswahrung sowie den Kurs der Partei nach der allgemein erwarteten Schlappe des stabilen Genies wird hitziger:

    For nearly four years, congressional Republicans have ducked and dodged an unending cascade of offensive statements and norm-shattering behavior from President Trump, ignoring his caustic and scattershot Twitter feed and penchant for flouting party orthodoxy, and standing quietly by as he abandoned military allies, attacked American institutions and stirred up racist and nativist fears.

    But now, facing grim polling numbers and a flood of Democratic money and enthusiasm that has imperiled their majority in the Senate, Republicans on Capitol Hill are beginning to publicly distance themselves from the president. The shift, less than three weeks before the election, indicates that many Republicans have concluded that Mr. Trump is heading for a loss in November. And they are grasping to save themselves and rushing to re-establish their reputations for a coming struggle for their party’s identity.

    https://www.nytimes.com/2020/10/16/us/politics/republican-senators-trump.html

  • RE: Die Drohung auf den Lippen, die Axt im Rücken

    drui (MdPB), 17.10.2020 20:29, Antwort auf #202

    Es ist aber bezeichnend, dass allenfalls GOP-Senatoren in 100%ig sicheren Staaten Kritik über 1 Dezibel Lautstärke wagen.

    In Florida zeigen Trump und Senator Perdue aus Georgia eigenartige Anstrengungen, die Herzen der “suburbanen Frauen” zurückzugewinnen, die sie durch ihr Machoverhalten verloren haben, Trump:

    Still, Trump insisted suburban women would stick by him next month, citing their concerns over “law and order” and the violent riots that unfolded in several U.S. cities earlier this summer.
    “They like my personality and I like them. I love them,” he said.

    Hmm, das funktioniert seit Monaten nicht, aber vielleicht ja in den letzten Tagen vor der Wahl. Wenn man sich ins linke Knie schießt und es tut weh, sollte man danach das rechte nehmen, lieber Donald. Perdue:

    Speaking ahead of Trump’s earlier rally in Ocala, Fla., Perdue mocked the first name of Sen. Kamala Harris, the Democratic vice presidential nominee.
    “Kamala-mala-mala, I don’t know, whatever,” Perdue said of his Senate colleague.

    Die suburban women werden das sicher lieben, es erinnert sie womöglich an ihre Söhne im Kindergartenalter.

    https://www.politico.com/news/2020/10/16/trump-campaign-red-states-429974

    Ich finde es schon erstaunlich, wie dämlich der Donald aktuell agiert, nicht nur gegenüber Frauen. Er macht sich auch über Senioren und Behinderte lustig, z.B. indem er über seine eigene "Jugendlichkeit" prahlt, Covid19 verharmlost, Sozialdarwinismus predigt oder photogeshopte Bilder von Joe Biden im Rollstuhl liked und verbreitet. Checkt er wirklich nicht, wie ihm das bei den Zielgruppen schadet, die er zumindest teilweise überzeugen muss, um die Wahl zu gewinnen?

    Edit:

    Noch erstaunlicher finde ich das breite Spektrum der Trump-Biden-Umfragen auf nationaler Ebene:

    Rasmussen: Biden +5%

    Harris/ Hill: Biden +7%

    Opinium/ Guardian: Biden +17%

    Irgendwer liegt da krachend daneben.

    https://www.theguardian.com/us-news/2020/oct/13/election-poll-biden-leads-trump- 17-points

  • Trump-Firma hat wohl ein Konto in China

    Eckhart, 21.10.2020 16:38, Antwort auf #203

    Da versucht er die ganze Zeit (erfolglos) dem Biden dubiose Geschäfte mit den üblen Chinesen anzuhängen. Nun hat er, Handelkrieg hin, Boykott her, doch selber (mindestens) ein Konto in China.....
    https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/entgegen-der-eigenen-kritik-dem-handel sstreit-zum-trotz-trump-firma-hat-wohl-ein-konto-in-china-9415471

  • Trumps 545 Waisenkinder

    drui (MdPB), 21.10.2020 21:07, Antwort auf #204

    Three years after Donald Trump ordered a crackdown on undocumented migrants crossing into the US, lawyers are still struggling to find the parents of 545 children separated from them under the “zero-tolerance” policy, according to the American Civil Liberties Union.

    In a court filing [cnn.com], the ACLU said that about two-thirds of the parents had been deported back to the country of origin in Central America, leaving their separated children behind. In the rush to carry out Trump’s orders, the locations of the parents were not recorded and three years later they still cannot be found.

    “The Trump administration ripped 545 children away from their parents, lied about it, then lost track of them as they departed them into danger. That’s par for the course for a sadistic immigration system.”

    https://www.theguardian.com/us-news/2020/oct/21/trump-separation-policy-545-chil dren-parents-still-not-found

    Vielleicht wird sich Jahre später eines dieser Kinder an diesem Arschloch rächen.

  • RE: Trumps 545 Waisenkinder

    sorros, 22.10.2020 00:02, Antwort auf #205

    Three years after Donald Trump ordered a crackdown on undocumented migrants crossing into the US, lawyers are still struggling to find the parents of 545 children separated from them under the “zero-tolerance” policy, according to the American Civil Liberties Union.

    In a court filing [cnn.com] [cnn.com], the ACLU said that about two-thirds of the parents had been deported back to the country of origin in Central America, leaving their separated children behind. In the rush to carry out Trump’s orders, the locations of the parents were not recorded and three years later they still cannot be found.

    “The Trump administration ripped 545 children away from their parents, lied about it, then lost track of them as they departed them into danger. That’s par for the course for a sadistic immigration system.”

    https://www.theguardian.com/us-news/2020/oct/21/trump-separation-policy-545-chil dren-parents-still-not-found

    Vielleicht wird sich Jahre später eines dieser Kinder an diesem Arschloch rächen.

    Bis die erwachsen sind, ist der tot.

  • RE: Trumps 545 Waisenkinder

    SeppH, 22.10.2020 00:20, Antwort auf #206

    Was lernen wir daraus? Tortillas fressen wir im Zweifel besser in Mexiko und bringen unsere Familie nicht mit waghalsigen Fluchtaktionen in Gefahr. Case closed.

  • Hunter Biden

    SeppH, 22.10.2020 22:48, Antwort auf #207

    Warum wird hier nicht auf die hochkochende Diskussion zu den Korruptionsvorwürfen an den demokratischen Kandidaten eingegangen? Fällt euch hier keine Fake News ein, die ihn entlasten könnte?

  • RE: Hunter Biden

    sorros, 23.10.2020 00:14, Antwort auf #208

    Warum wird hier nicht auf die hochkochende Diskussion zu den Korruptionsvorwürfen an den demokratischen Kandidaten eingegangen? Fällt euch hier keine Fake News ein, die ihn entlasten könnte?

    Da gibt es keine Korruptionsvorwürfe gegen Joe.
    Es gibt einen von Guliani "gefundenen Laptop, den angebelich Hunter in einer Computerwerkstatt "vergessen" hat.
    Das ist noch schräger und schäbiger, als die FBI-Wahlmanipulation von Coney durch Hillarys "Mailaffäre".

  • RE: Hunter Biden

    Wanli, 23.10.2020 09:21, Antwort auf #209

    Das FBI ermittelt schon - nicht gegen Hunter Biden, sondern wegen des Verdachts auf eine russische Desinformationskampagne. Derweil haben zwei Senatskomitees (von Republikanern geführt) die Ukrainegeschäfte des Sohnes untersucht und nicht gefunden, was den Vater belasten würde.

    https://eu.usatoday.com/story/news/politics/2020/10/17/fbi-probes-possible-russi a-link-hunter-biden-data-trump-ally-giuliani/3661895001/

    Und die Wahl hat letztlich eh nur ein Thema: Soll der Orangene noch vier Jahre im Weißen Haus residieren oder nicht?

    Gestern bei der (letzten und vergleichsweise gesitteten) Debatte hat Trump das Thema ja auch angeschnitten, aber so richtig zünden tut es wohl nicht.

    Trump’s exaggerations and over-the-top allegations bear no resemblance to the available facts.

    https://www.politico.com/news/2020/10/23/hunter-biden-wins-the-debate-431558

    Bei den Umfragen nach der Debatte das übliche Bild: Über 50% lassen kein gutes Haar am POTUS, um die 40% finden ihn fantastisch. Solche Umfragen kann man sich schlicht sparen, es kommen eh zuverlässig immer die gleichen Zahlen raus.

    A CNN instant poll finds 53% of voters who watched the final presidential debate thought Joe Biden won, while 39% thought Donald Trump won.

    A Data for Progress snap poll finds 52% say Biden won, 41% thought Trump won and 7% were undecided.

    https://politicalwire.com/2020/10/22/instant-polls-find-biden-won-final-debate/

Beiträge 201 - 210 von 235
(Kommunale) Wahlen auf Wahlfieber:

Eine Wahlbörse für Deine Stadt oder Deinen Wahlkreis.

Ab 150,- Euro!

» Mehr erfahren
28.408 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2014

  • Frühjahr:
  • Europawahl in der EU
  • Kommunalwahlen in diversen deutschen Bundesländern
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Landtagswahl in Vorarlberg
  • Landtagswahl in Sachsen
  • Landtagswahl in Brandenburg
  • Landtagswahl in Thüringen
  • -
  • Parlamentswahl in Schweden
  • Parlamentswahl in Lettland
  • -
  • Midterm Elections in USA
  • Unabhängigkeitsreferendum in Großbritannien

Sonstiges

  • Fußball-WM in Brasilien
  • 24 - Season 9: Live Another Day

In Vorbereitung für 2014

  • folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: support@prokons.com