Kantonsratswahl im Kanton Zürich 2019 - Hintergrundberichte

posts 11 - 17 by 17
  • RE: Kantonsratswahl im Kanton Zürich 2019 - Ergebnis

    an-d, 24.03.2019 13:08, Reply to #10
    #11
  • RE: Kantonsratswahl im Kanton Zürich 2019 - Ergebnis

    an-d, 24.03.2019 17:46, Reply to #11
    #12
    1 SVP

    24.46%-5.56%74'563856'166
    2 SP


    19.31%-0.36%58'870649'254
    3 FDP


    15.66%-1.66%47'747538'910
    4 GLP


    12.91%+5.27%39'342441'498
    5 Grüne


    11.91%+4.69%36'309393'848
    6 CVP


    4.29%-0.59%13'086155'012
    7 EVP


    4.24%-0.03%12'928143'433
    8 AL


    3.15%+0.17%9'59396'631
    9 BDP


    1.53%-1.09%4'65556'584
    10 EDU


    2.27%-0.39%6'92680'741
    11 Helvida


    0.00%0.0012107
    12 die Guten


    0.09%+0.09%2603'120
    13 PdA


    0.17%+0.17%5304'669

    Fettschrift: Werte, die <0,4% abweichen von Schlusskurs oder einer der Prognosen dieses Marktes.

    Die Tendenz des Marktes war bei allen anderen ("Nicht-Fettschrift-Werten") richtig, jedoch zu schwach ausgeprägt. Im Verhältnis zu den Umfragewerten auf Landesebene ist bemerkenswert, dass sie bei SVP und FDP gegen den "Stagnationstrend" liegen und die Gewinne der beiden grünen Parteien überproportional sind. Letzteres könnte auch an der vglw. guten Mobilisierungsfähigkeit auf kommunaler Ebene (im Durchschnitt zu anderen +- größeren Parteien) liegen.

  • RE: Kantonsratswahl im Kanton Zürich 2019 - Ergebnis

    sorros, 24.03.2019 21:54, Reply to #12
    #13

    Das Wahlergebnis verändert das Machtgefüge hier fundamental.

    Bislang war es so, dass der rotgrünen Mehrheit in der Stadt Zürich eine solide rechtsbürgerliche Mehrheit im Kanton Zürich gegenüber stand. Die ist jetzt gebrochen. Die "Rechte", also SVP+FDP, hat ihre solide Mehrheit verloren, die "Linke" (zu der sich neben SP und AL auch die Grünen zählen) hat sie aber nicht gewonnen.

    Die Grünliberalen, die in Sachen Klimapolitik, Nachhaltigkeit, Anti-AKW oft sehr einig mit den Grünen sind, aber wirtschaftspolitisch mit den Liberalen gehen (also fast etwas ökolibertär sind), zählen sich zur "Mitte". Sie werden in Zukunft stark gebraucht.

    Und das Nachhaltigkeitsthema scheint zur Zeit wirklich für mehr und mehr Menschen wahlentscheidend zu sein.

  • RE: Kantonsratswahl im Kanton Zürich 2019 - Ergebnis

    an-d, 24.03.2019 22:45, Reply to #13
    #14
    .... Die "Rechte", also SVP+FDP, hat ihre solide Mehrheit verloren, die "Linke" (zu der sich neben SP und AL auch die Grünen zählen) hat sie aber nicht gewonnen. ....

    Hier nochmal die Tabelle von https://www.wahlen.zh.ch/wahlen2019/public/dist/index.html#/krw/listen/Kanton - diesmal mit den Sitzzahlen

    1 SVP
    45
    -924.46%-5.56%74'563856'166
    2 SP
    35
    -119.31%-0.36%58'870649'254
    3 FDP
    29
    -215.66%-1.66%47'747538'910
    4 GLP
    23
    +912.91%+5.27%39'342441'498
    5 Grüne
    22
    +911.91%+4.69%36'309393'848
    6 CVP
    8
    -14.29%-0.59%13'086155'012
    7 EVP
    8

    4.24%-0.03%12'928143'433
    8 AL
    6
    +13.15%+0.17%9'59396'631
    9 BDP
    0
    -51.53%-1.09%4'65556'584
    10 EDU
    4
    -12.27%-0.39%6'92680'741
    11 Helvida
    0

    0.00%0.0012107
    12 die Guten
    0

    0.09%+0.09%2603'120
    13 PdA
    0

    0.17%+0.17%5304'669

    ...nur mal so... 5 von x rechnerisch möglichen Konstellationen

    svp+fdp+glp+cvp = 105 sitze

    svp+fdp+glp = 97 sitze

    sp+glp+grüne+EVP(oderCVP) = 98 sitze

    sp+glp+grüne+AL = 96 sitze

    Egal ob wie oben oder noch anders - bestimmt nicht einfach.

  • RE: Kantonsratswahl im Kanton Zürich 2019 - Ergebnis

    sorros, 24.03.2019 22:50, Reply to #14
    #15

    ...nur mal so... 4 von x rechnerisch möglichen Konstellationen

    svp+fdp+glp+cvp = 105 sitze

    svp+fdp+glp = 97 sitze

    sp+glp+grüne+EVP= 98 sitze

    sp+glp+grüne+AL = 96 sitze

    Egal ob wie oben oder noch anders - bestimmt nicht einfach.

    Aber eben immer die GLP dabei!

  • RE: Kantonsratswahl im Kanton Zürich 2019 - Ergebnis

    an-d, 24.03.2019 22:56, Reply to #15
    #16

    Aber eben immer die GLP dabei!

    Genau. Und auch nicht unwahrscheinlich. Wichtig fand ich auch Deinen Hinweis mit der Nachhaltigkeit. In einem der Schweizer Blätter fand ich in der Voranalyse der Wahlchancen den Hinweis auf die Klimapolitik, die vielen unter den Nägeln brenne. Gerade in der kleinen Schweiz dürften ziemlich viele Menschen das Zusammenbröseln der Berge mitbekommen und das macht die Klimaveränderung schwer zu übersehen. Auf jeden Fall ein interessantes Wahlergebnis.

  • RE: Kantonsratswahl im Kanton Zürich 2019 - (Vor-)Ergebnis mit Adam Riese nachgerechnet

    gruener (Luddit), 25.03.2019 02:18, Reply to #16
    #17

    wir bemühen an der stelle einmal adam riese:

    die rechte (SVP + FDP) hat keine mehrheit verloren, da die zwei parteien auch zuvor über keine, schon gar nicht über eine solide mehrheit verfügten. vielmehr kamen svp und fdp zusammen mit der cvp bisher auf eine eher knappe mehrheit von 94 von 180 stimmen.

    zudem saßen mehr als nur zwei rechte parteien bislang - und auch weiterhin - im zürcher kantonsrat.

    ******

    überraschend für die schweiz ist ein ergebnis, das sprünge von über 5 % in die eine wie in die andere richtung ermöglicht hat. das kommt bei den eidgenossen eher selten vor.

    die wahlnachlese könnte daher - allen spekulationen eurerseits über mögliche koalitionen zum trotz - auch lauten: die konkurdanz wird's schon richten.

    zwei fakten:

    - links hat keine mehrheit in aussicht - nicht einmal, wenn man die evp dazu zählt --- ein bündnis zwischen glp und grüne schließe ich aus,

    - mitte-rechts ruhen deutlich über 100 mandate

    zwei vermutungen:

    - die glp kann mitte-rechts mehr profil beweisen als in einem linken bündnis.

    - drei kleine parteien - cvp, evp, edu - könnten am ende gewinnen

posts 11 - 17 by 17
Log in
28,249 Participants » Who is online

Next election dates

To be defined.

How does this work?

This is how you contribute to the prediction - See the Infocenter

Found an error?
Your Feedback?

Please send error messages and feedback by email to: support@prokons.com