Mueller, Trump und Co

posts 11 - 20 by 42
  • An der Kette / Markt zum Repräsentantenhaus

    Wanli, 17.03.2019 14:22, Reply to #10
    #11

    Wenn man ehrlich ist, scheißen hier 41 republikanische Senatoren auf die Verfassung und machen einen Kniefall vor dem König, nur 12 sind dagegen. Ich finde das sehr erbärmlich und peinlich für die republikanische Partei, der Präsident ist in diese Kategorie nicht erfassbar.

    Da kann ich Dir natürlich nur zustimmen; der ganze Prozess ist zudem selten dämlich - und das liegt vor allem an Drumpf selbst. Die eigenen Senatoren hatten ihn ja beschworen, den Notstand (der mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit eh von Gerichten gekippt werden wird) nicht zu erklären; als das Kind in den Brunnen gefallen war, machten einige Senatoren, die 2020 zur Wiederwahl anstehen, den Versuch, sich zu distanzieren. Thom Tillis aus North Carolina etwa schrieb einen Artikel, der seine Ablehnung der Notstandsverordnung erklärte.

    In einer solchen Situation sind die Parteien ja meist schlau genug, gefährdeten Abgeordneten aus den eigenen Reihen eine Abweichung von der Parteilinie zu gestatten, damit sie damit Distanz zu einer im Heimatstaat unpopulären Politik demonstrieren können.

    Dem Donald sind solche taktischen Erwägungen aber natürlich völlig fremd; er twitterte, wer gegen den Notstand votiere, unterstütze offene Grenzen und Nancy Pelosi; seine Anhänger in North Carolina suchen bereits nach Parteifreunden, die Tillis in den parteiinternen Vorwahlen herausfordern könnten.

    https://thehill.com/homenews/senate/433929-gops-tillis-comes-under-pressure-for- taking-on-trump

    Schlussendlich wagte es daher nur eine Senatorin, die im kommenden November zur Wiederwahl steht, der Resolution zuzustimmen; Sinn ergeben hätte es für ein halbes Dutzend. Aber in einem Klima, in dem von Senatoren in jedem Fall bedingungslose Loyalität zum POTUS verlangt wird, mussten sie halt zwischen Pest und Cholera wählen: Entweder die Basis verprellen, vielleicht gar schon in den Vorwahlen abgesägt werden, oder eben gegen die politische Stimmung in ihrem Staat stimmen und den Demokraten Wahlkampfmunition liefern.

    Sen. Susan Collins (R-ME) was the only one of the Senate Republicans who face potentially tough 2020 reelection races to break with Trump on the vote. Sens. Cory Gardner (R-CO), Martha McSally (R-AZ), Thom Tillis (R-NC), David Perdue (R-GA), John Cornyn (R-TX) and Joni Ernst (R-IA) all voted to protect his emergency declaration. All six members are viewed as potentially vulnerable to a Democratic challenger, with both Gardner and McSally facing arguably uphill battles to reelection.

    https://talkingpointsmemo.com/dc/vulnerable-2020-senate-republicans-stick-with-t rump-on-border-declaration

    Die Demokraten werden im November 2020 mindestens drei, realistisch mindestens vier republikanischen Senatoren ihren Sitz abjagen müssen, um auf eine Mehrheit im Senat zu kommen; die Abstimmung macht einen Erfolg jetzt wieder ein Stück wahrscheinlicher.

    -----

    Unser Markt zum Repräsentantenhaus wird noch ein wenig in der Schwebe bleiben; die nötigen Neuwahlen im neunten Wahlkreis North Carolinas werden im September oder November stattfinden.

    The State Board of Elections met Monday and voted to set the dates for new general and primary elections in the district, after the results of November's midterms were tossed out last month. Those results were deemed tainted by the board after a months-long investigation into election fraud in the district.

    The State Board voted to first hold a primary election on May 14. After that, Sept. 10 will either be the date of the runoff primary election, if it's necessary, or the general election. If a runoff primary is needed, the general election will be held Nov. 5.

    https://www.npr.org/2019/03/04/699985857/new-election-schedule-set-in-north-caro linas-9th-district?t=1552828358655

  • RE: An der Kette / Markt zum Repräsentantenhaus

    gruener (Luddit), 18.03.2019 02:44, Reply to #11
    #12
    Unser Markt zum Repräsentantenhaus wird noch ein wenig in der Schwebe bleiben; die nötigen Neuwahlen im neunten Wahlkreis North Carolinas werden im September oder November stattfinden.

    The State Board of Elections met Monday and voted to set the dates for new general and primary elections in the district, after the results of November's midterms were tossed out last month. Those results were deemed tainted by the board after a months-long investigation into election fraud in the district.

    The State Board voted to first hold a primary election on May 14. After that, Sept. 10 will either be the date of the runoff primary election, if it's necessary, or the general election. If a runoff primary is needed, the general election will be held Nov. 5.

    https://www.npr.org/2019/03/04/699985857/new-election-schedule-set-in-north-caro linas-9th-district?t=1552828358655

    nun, auch das liegt leider noch völlig im rahmen.

    ich erinnere, dass wir einen senatsmarkt einst erst nach knapp zwei jahren ausschütten konnten.

    tja, die amis halt! weder vernünftig wählen noch auszählen können, aber weltpolizist spielen und uns erklären wollen, wie demokratie richtig funktioniert.

  • Mueller-Report

    drui (MdPB), 23.03.2019 07:23, Reply to #12
    #13

    Der Mueller-Report ist nun beim neuen Justizminister, der entscheidet, was davon veröffentlicht wird.

    Man weiß jetzt schon, dass niemand mehr angeklagt wird, also auch nicht der Präsident oder seine Kinder.

    Mueller isn’t recommending any further indictments, a DOJ official said, so we already know who’s been implicated. Mueller has charged 34 people and obtained guilty pleas or convictions for seven, with one person (Roger Stone) still to be tried. This is a relatively high number of charges, compared to past special counsel investigations, but a relatively low number of convictions. And that’s because many of the people charged by Mueller are Russian nationals living outside the country, and they are unlikely to be extradited to the U.S. to stand trial.

    https://fivethirtyeight.com/features/mueller-just-filed-his-report-what-happens- next/

    Juristisch wird sich also über Mueller nicht mehr viel tun, aber ev. politisch über den Kongress. Und die Grand Jury kann sich eigenständig zu Anklagen entscheiden, soweit ich das verstanden habe. Und die bundesstaatlichen Prozesse gegen Trump und Co gehen natürlich weiter.

    https://www.politico.com/story/2019/03/22/trump-mueller-report-complete-1230491

  • RE: Mueller-Report

    sorros, 23.03.2019 12:33, Reply to #13
    #14

    Der Mueller-Report ist nun beim neuen Justizminister, der entscheidet, was davon veröffentlicht wird.

    Man weiß jetzt schon, dass niemand mehr angeklagt wird, also auch nicht der Präsident oder seine Kinder.

    So wie ich das verstanden habe, kann es aber durchaus sein, daß der Präsident nur durch sein Amt vor Anklagen geschützt ist.

  • RE: Mueller-Report

    Wanli, 23.03.2019 14:17, Reply to #14
    #15

    Ja, mit dem Präsidenten würde sich ja gegebenenfalls der Kongress beschäftigen im Rahmen eines Impeachmentverfahrens; erst nach dem Ausscheiden aus dem Amt wird es wohl reguläre Prozesse gegen Trump geben.

    Man sollte vielleicht auch bedenken, dass Mueller ja schon länger Erkenntnisse outsourced, die nichts direkt mit dem Kern seiner Untersuchung (Collusion, Obstruction of Justice) zu tun haben; um Steuerhinterziehung oder Geldwäsche etwa wird sich eher die Staatsanwaltschaft New Yorks kümmern.

    Bin auf jeden Fall gespannt, was am Ende im Report steht.

  • RE: Mueller-Report

    Mirascael, 23.03.2019 15:50, Reply to #15
    #16

    Die Hexenjagd wird natürlich weitergehen - TDS lässt sich schließlich nicht durch einen schnöden Mueller-Report heilen.

    "It’s the gravest public health crisis of our lifetime. Millions of people who were previously at least semi-kinda-normal are succumbing to the endemic, annoying plague we call Trump Derangement Syndrome (TDS)."

  • RE: Mueller-Report

    last-exit, 24.03.2019 02:37, Reply to #16
    #17
    "It’s the gravest public health crisis of our lifetime. Millions of people who were previously at least semi-kinda-normal are succumbing to the endemic, annoying plague we call Trump Derangement Syndrome (TDS)."

    Wie manch Andere neige ich zu einer unersättlichen Quellen-Hörigkeit.

    Das Zitat hast du einem geheimen WHO-Protokoll entnommen? Oder dem Mueller-Bericht?

  • Quelle für last-exit

    Mirascael, 24.03.2019 09:35, Reply to #17
    #18
    Das Zitat hast du einem geheimen WHO-Protokoll entnommen? Oder dem Mueller-Bericht?

    Weder noch ;)

    Are You or a Loved One Suffering From Trump Derangement Syndrome?

  • Eine Karikatur sagt mehr als tausend Worte

    Wanli, 02.04.2019 20:29, Reply to #18
    #19

  • The 5 Stages of Democratic Grief

    Mirascael, 03.04.2019 22:42, Reply to #19
    #20

    Ingraham: The 5 Stages of Democratic Grief

    In welchem Stadium befindest Du Dich?

posts 11 - 20 by 42
Log in
28,146 Participants » Who is online

Next election dates

To be defined.

How does this work?

This is how you contribute to the prediction - See the Infocenter

Found an error?
Your Feedback?

Please send error messages and feedback by email to: support@prokons.com