Corona-Virus

Beiträge 841 - 850 von 877
  • RE: Morddrohungen gegen Palmer / nächster Lockdown

    SeppH, 30.03.2021 14:05, Antwort auf #840

    Ist es nicht plausibler, dass sich da Linksfaschos als Rechte ausgeben? Es gibt doch quasi keinen anderen Regierungschef in Deutschland, der den Menschen so viele Freiheiten in Bezug auf Corona zurückgeben will.

  • RE: Morddrohungen gegen Palmer / nächster Lockdown

    Eckhart, 30.03.2021 15:48, Antwort auf #841

    Ist es nicht plausibler, dass sich da Linksfaschos als Rechte ausgeben? Es gibt doch quasi keinen anderen Regierungschef in Deutschland, der den Menschen so viele Freiheiten in Bezug auf Corona zurückgeben will.

    Jaja, du gehörst halt auch gerne zu den Verschwörern.
    Palmer ist für Ausgangssperre in Tübingen, weil die Leute privat und öffentlich in Tübingen exzessiv losfeiern. Und das zerstört ihm womöglich schon sehr schnell die Öffnungschance für die Gastronomie und kleinen Läden.
    Selbst in den Grün-internen Foren, wo Palmer sonst von den meisten mit Pawlowschen Reflexen angegriffen wird, egal was er sagt, kriegt er eine Solidaritätswelle.
    Aber AH (Atilla Hildmann) sieht ja auch überall nur False flag Aktionen....

  • RE: Morddrohungen gegen Palmer / nächster Lockdown

    Eckhart, 30.03.2021 16:14, Antwort auf #841

    Ist es nicht plausibler, dass sich da Linksfaschos als Rechte ausgeben? Es gibt doch quasi keinen anderen Regierungschef in Deutschland, der den Menschen so viele Freiheiten in Bezug auf Corona zurückgeben will.

    Hier im Forum hatten ja auch einige diesem deutschen Juristen die Bürgerrechte als Deutschem mit Migrations- und Flüchtlingshintergrund abgesprochen. Die können jetzt froh sein. Nach massivsten Drohungen gegen ihn und seine Familie hat er zurückgezogen.SeppH wird womöglich, wie so häufig die AntiFa hinter den Drohungen vermuten?

    xxxx
    Die Grünen in Dinslaken und Oberhausen haben ihren Bundestagskandidaten Tareq Alaows wieder verloren. Alaows ziehe seine Kandidatur zurück, teilt der Oberhausener Kreisverband der Partei mit. Grund dafür sei insbesondere die Sicherheit seines engsten Umfeldes.

    „Die hohe Bedrohungslage für mich, und vor allem für mir nahestehende Menschen, ist der wichtigste Grund für die Rücknahme meiner Kandidatur“, wird Tareq Alaows in der Mitteilung der Partei zitiert. Er habe während seiner Kandidatur massive, erschreckende Rassismuserfahrungen gemacht. „Meine Kandidatur hat gezeigt, dass wir in allen Parteien, der Politik und der Gesellschaft starke Strukturen brauchen, die strukturellem Rassismus entgegentreten und Betroffenen helfen”, so Alaows.

    https://rp-online.de/nrw/staedte/dinslaken/gruener-bundestagskandidat-aus-dinsla ken-tareq-alaows-zieht-kandidatur-zurueck_aid-57094469

  • RE: Morddrohungen gegen Palmer / nächster Lockdown

    SeppH, 30.03.2021 17:34, Antwort auf #842
    Jaja, du gehörst halt auch gerne zu den Verschwörern.

    Palmer ist für Ausgangssperre in Tübingen, weil die Leute privat und öffentlich in Tübingen exzessiv losfeiern. Und das zerstört ihm womöglich schon sehr schnell die Öffnungschance für die Gastronomie und kleinen Läden.

    Ich habe nichts gegen eine nächtliche Ausgangssperre, glaube aber nicht, dass sie bundesweit kommt.

  • RE: Morddrohungen gegen Palmer / nächster Lockdown

    Eckhart, 30.03.2021 17:54, Antwort auf #844
    Jaja, du gehörst halt auch gerne zu den Verschwörern.

    Palmer ist für Ausgangssperre in Tübingen, weil die Leute privat und öffentlich in Tübingen exzessiv losfeiern. Und das zerstört ihm womöglich schon sehr schnell die Öffnungschance für die Gastronomie und kleinen Läden.

    Ich habe nichts gegen eine nächtliche Ausgangssperre, glaube aber nicht, dass sie bundesweit kommt.

    Ausgangssperre ist sehr unbeliebt.
    Aber vor Weihnachten war BW eines der Länder mit den höchsen Inzidenzien.
    Bei uns gab es dann 2 Monate AUsgangssperre ab 20:00 Uhr. Das war der einzige Unterschied zu den allgemeinen Lockdownmassnahmen in den anderen Bundesländern. Und damit kam BW in den Bereich von Bestwerten im Vergleich.
    Dann wurde die Ausgangssperre als Unverhältnismässig gekippt und Frau Eisenmann hat Kita und Schulöffnungen durchgesetzt. Mittlerweile ist BW wieder im gehobenen Mittelfeld der Inidenzien.

    Lauterbach hat übrigens gerade eine Meta-Studie aus Oxford analysiert:
    Karl Lauterbach

    Diese #Studie der Oxford Universität ist sehr bedeutsam und kommt zur richtigen Zeit. Sie untersucht den Erfolg einzelner #Lockdown-Maßnahmen in 2. Welle in Europa, in 7 Ländern und 117 Regionen, 19.000 Lockdown Tage. Methodisch kann man das nicht besser machen. Zunächst: Wirkung einzelner Maßnahmen wurde schwächer als in 1. Welle weil Menschen jetzt mehr #Masken tragen, lüften und Abstand halten. Schließung der Geschäfte und Gastro wirkt am stärksten. Das bedeutet nichts Gutes für jetzt geplante Öffnungen, auch mit Tests. Aber: Auch nächtliche #Ausgangsbeschränkungen wirken stark, stärker als #Schulschließungen. Sie senken R-Wert um ca 15%. Das würde im Moment für uns als zusätzliche Maßnahme genau reichen, Wachstum zu brechen. Zusammen mit #Betriebstests kämen wir klar durch.
    Hier der Link zur Studie:
    https://www.medrxiv.org/con.../10.1101/2021.03.25.21254330v1

    I</a>ch denke aber nicht, das es jetzt schnell kommt. Erst wird sich Deutschland wieder über 200 Inzidenz bringen und wenn dann erste Intensivmediiner wieder von Triage reden, dann ist wieder alles dicht.
    Zu blöd zum lernen.....
  • RE: Morddrohungen gegen Palmer / nächster Lockdown

    Eckhart, 30.03.2021 18:01, Antwort auf #841

    Übrigens hat Tübingen ja auch keine Mauer drumrum.
    Nur Zugang zu Geschäften Bedarf eines Tests:

    Nur als Beispiel: Wir testen ja nicht jeden. Wir haben in Tübingen Leute, die durchaus nach Tübingen hereinkommen und einen Kaffee to go holen und sich auf die Kirchentreppe setzen und dann da ohne Mundschutz sitzen. Die können wir gar nicht kontrollieren mit Tests. Insofern müssen wir schon die Menschen mitnehmen und ich glaube, es ist ganz wichtig, wenn man das jetzt umsetzt, das nicht gerade dann zu tun, wenn man in der höchsten Krise der großen Welle ist.
    https://www.n-tv.de/panorama/Auch-bei-uns-steigen-die-Zahlen-article22460996.htm l

    Und ein Friseur wuill offensichtlich den schnellsten Abbruch des Modellprojekts erreichen. Er hat an potentielle Kunden 350 Gratiszertifikate ausgegeben:

    Tübinger Modellprojekt

    Friseur verteilte offenbar rund 350 Tagestickets ohne Test vorab

    Ein Friseur in der Tübinger Mühlstraße soll rund 350 Tagestickets im Rahmen des Tübinger Modellprojekts ausgestellt haben, ohne dass die Personen einen negativen Corona-Test vorweisen mussten. Was OB Boris Palmer am Montagabend bei einer Diskussion andeutete, bestätigte die städtische Pressestelle inzwischen dem TAGBLATT.

    https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Friseur-verteilte-offenbar-rund-350-Tagestic kets-ohne-Test-vorab-495757.html?fbclid=IwAR3cblZ2N9NM2XXknHlMzQvNwYweLyXVoIdjcK 5rIsgv_wDRcSKgxDELoVQ

    Das Modellprojekt wird wohl abgebrochen werden müssen.

  • RE: Morddrohungen gegen Palmer / nächster Lockdown

    SeppH, 30.03.2021 18:35, Antwort auf #846

    Mir geht die Diskussion aber etwas in die falsche Richtung. Bei Ausgangssperren geht es darum, dass man eher junge Leute davon abhält, sich abends zu treffen. Die Frage ist: Wo ist das Kernproblem dabei, wenn sich junge Leute infizieren und sich dann nach einem möglichen positiven Schnelltest in Quarantäne begeben? Es sind keine schweren Verläufe zu erwarten (nicht mehr als bei einer üblichen Grippe) und wer das Risiko auf sich nehmen will, soll es tun. Viele Ältere sind bereits geimpft bzw. werden es in den kommenden Wochen und es gibt immer noch gute Möglichkeiten sich selber zu schützen. Spätestens wenn die Priogruppe 2 weitgehend durch ist, wird man die meisten Restriktionen nicht aufrecht erhalten können.

    Ansonsten sehe ich wie du die Schulen und Kitas als starke Treiber der Infektionszahlen. Man sollte die Präsenzpflicht aussetzen. In anderen Ländern ist Homeschooling sogar legal, warum nicht auch in Deutschland?

  • Ausgangssperren - Was soll der Scheiß?

    gruener (Luddit), 30.03.2021 22:39, Antwort auf #847

    ich erzähle vermutlich nichts neues, wenn ich schreibe, dass ich ausgangssperren ablehne. vor allem eine nächtliche ausgangssperre halte ich für ziemlichen blödsinn. es geht dabei weniger um den schutz der bevölkerung, sondern um gängelung. um das verbreitsen von angst und panik.

    ich gehe selbst meist nur am abend einkaufen - in einer der wichtigsten einkaufsstraßen von kiel (also nicht irgendwo an der perepherie), in der tagsüber durchgängig eine maskenpflicht angesagt ist - und "drehe" danach nicht selten ne größere runde um die blöcke. mein eindruck seit monaten: die straßen sind quasi menschenleer, auch ampeln kannst du ignorieren, weil eh kein auto kommt. in den geschäften sind neben mir einige wenige kunden. bei aldi bin ich häufiger der einzige im laden und muss an der kasse warten, bis die kassiererin aus dem pausenraum erscheint. dann wird erstmal ne runde geschnackt und nebenbei auch mal  der inhalt meines warenkorbs gescannt.

    selbst heute, am ersten (wirklich) warmen tag des jahres, ein ähnliches bild. nun trifft man zwar gelegentlich personen, die allein, in zweier- oder dreiergruppen auf einer bank sitzen. das war es dann aber auch schon. in den fünf bis zehn minuten, die ich zu den lebensmittelgeschäften brauche, kann ich die persoen, die mir begegnen, quasi an einer hand abzählen. und das ganze am frühen abend, der vermutlich von der nächtlichen ausgangssperre gar nicht erfasst werden würde.

    ich frage mich daher: was soll der scheiß? das ist doch verarsche pur. blinder aktionismus ohne sinn und verstand.

    verarsche a la lauterbach und konsorten. was mich bei lauterbach aber auch nicht wundert. der hat damals schon im vorfeld der rauchverbote völlig am rad gedreht und panik geschoben, wenn nicht gar gezielt lügen verbreitet.

  • RE: Ausgangssperren - Was soll der Scheiß?

    SeppH, 30.03.2021 23:28, Antwort auf #848

    Angeblich weiß man durch Auswertung von Handydaten, dass sich abends noch viele Menschen treffen...

  • RE: Ausgangssperren - Was soll der Scheiß?

    gruener (Luddit), 31.03.2021 00:16, Antwort auf #849

    vermutlich sind darin auch alle daten von wohngemeinschaften enthalten, die bekanntlich spätestens abends zusammen treffen müssen, da sich ihr bettgelage in ein und derselben wohneinheit befindet.

Beiträge 841 - 850 von 877
(Kommunale) Wahlen auf Wahlfieber:

Eine Wahlbörse für Deine Stadt oder Deinen Wahlkreis.

Ab 150,- Euro!

» Mehr erfahren
29.763 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2014

  • Frühjahr:
  • Europawahl in der EU
  • Kommunalwahlen in diversen deutschen Bundesländern
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Landtagswahl in Vorarlberg
  • Landtagswahl in Sachsen
  • Landtagswahl in Brandenburg
  • Landtagswahl in Thüringen
  • -
  • Parlamentswahl in Schweden
  • Parlamentswahl in Lettland
  • -
  • Midterm Elections in USA
  • Unabhängigkeitsreferendum in Großbritannien

Sonstiges

  • Fußball-WM in Brasilien
  • 24 - Season 9: Live Another Day

In Vorbereitung für 2014

  • folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: support@prokons.com