Typisch grün - mal wieder!

Beiträge 131 - 140 von 303
  • RE: Laschet bekommt die Kanzlerkandidatur

    drui (MdPB), 13.04.2021 01:19, Antwort auf #130

    Dass Söder und Laschet unbedingt wollen, überrascht mich nicht. Mich überrascht, dass Sepph sich hier als Grüner outet:

    Wenn Laschet das Wohl Deutschlands im Blick hat, dann sollte er nicht zurückziehen (was er aber tun wird, vermutlich heute noch). Ich kann wie gesagt nur vor Söder warnen. Mir ist recht unklar, warum jahrelang im Lande gegen Trump gehetzt wurde und Söder plötzlich der Messias ist. Trump war immerhin geradlinig, Söder ist ein Opportunist.

    Übersetzt: Wenn Laschet  und Söder (trifft bei Laschet etwas mehr zu als bei Söder) das Wohl Deutschlands im Blick haben, dann sollten sie trotz mießer Umfragewerte und Corona-Versagen skurilste Hahnenkämpfe ausführen, möglichst bis zum Spätsommer. Und so eine/n Grünen/n zum Kanzler/ Kanzlerin machen.

    Im Opportunisten-Ranking ist Laschet natürlich auch ganz weit oben, seine Richtungswechsel und verbalen Verrenkungen erinnern schon an ein Kettenkarrusel. Natürlich scheint der Weltuntergang nicht mehr weit, wenn ein Franke Kanzler werden sollte bzw. Lothar Matthäus Bundestrainer. Aber wo Söder ein biegsamer Populist bis zur Unkenntlichkeit eigener Werte ist, ist Laschet ein rheinländischer Narr ohne jegliche Kompetenz, der kein Fettnäpfchen auslässt und stets das Verkehrte unternimmt (wenn er überhaupt etwas unternimmt). Das wird eine ganz schwere Entscheidung (zum Glück nur für die Union bzw. deren Wähler und Deligierte).

    Söder ist kein Trumpscher Populist, sehr viel flexibler, intelligenter und mehrheitsorientierter (wenn man so will demokratischer, ein wandelndes Politbarometer). Trump mag keine Werte in moralischer Form haben, aber er war glasklar in seinem Hass gegen alles Globale, gegen Schwarze, Mexikaner, Chinesen, Frauen, Progressive und alle Menschen, die nicht 100% loyal zu ihm sind oder waren oder ihn gedemütigt haben; und in seiner Liebe für skrupellose Diktatoren und Autokraten. Trump ist berechenbar wie eine rassistische Zeitbombe, Söder kann auch mal überraschen, ist ein begnadeter Schauspieler und schlüpft gerne in Rollen aller Art, ob rechter Ausländerfeind, heimelnder Dorftrottel oder liberaler Umweltfreund - alles nur gespielt wie beim Fasching in Veitshöcheim.

  • RE: Laschet bekommt die Kanzlerkandidatur

    Mirascael, 13.04.2021 08:29, Antwort auf #123

    Laschet hat in NRW als Wahlkämpfer schon überrascht.

    Nicht wirklich - Hannelore hatte die Wahl aus eigener Kraft verloren, Laschet hatte lediglich das Glück, zu rechten Zeit am rechten Ort als Gegenkandidat aufgestellt gewesen zu sein.

  • RE: Laschet bekommt die Kanzlerkandidatur

    Eckhart, 13.04.2021 10:33, Antwort auf #132

    Laschet hat in NRW als Wahlkämpfer schon überrascht.

    Nicht wirklich - Hannelore hatte die Wahl aus eigener Kraft verloren, Laschet hatte lediglich das Glück, zu rechten Zeit am rechten Ort als Gegenkandidat aufgestellt gewesen zu sein.

    Das Kraft nicht so toll war kommt hinzu.
    Aber eines noch: Zu Laschets Glück kam auch das scheitern der Linken mit 4,9% dazu.
    Nur das ermöglichte Laschet mit mageren 33,0 + 12,6 (FDP) = 45,6% eine Regierung zu bilden.

  • RE: Laschet bekommt die Kanzlerkandidatur

    sorros, 13.04.2021 12:55, Antwort auf #131
    ...
    Natürlich scheint der Weltuntergang nicht mehr weit, wenn ein Franke Kanzler werden sollte bzw. Lothar Matthäus Bundestrainer.

    Diese Gleichsetzung wird dem Prozess, des immer seriöser Werdens, von Loddar in den letzten 10 Jahren nicht gerecht.

  • RE: Laschet bekommt die Kanzlerkandidatur

    SeppH, 13.04.2021 13:45, Antwort auf #131

    Also vom Opportunismus her ist Söder schon noch meilenweit vorne. Laschet hatte über Jahre einen recht klaren Kurs z.B. beim Thema Europa.

  • RE: Laschet bekommt vielleicht die Kanzlerkandidatur

    gruener (Luddit), 13.04.2021 22:12, Antwort auf #134
    ...
    Natürlich scheint der Weltuntergang nicht mehr weit, wenn ein Franke Kanzler werden sollte bzw. Lothar Matthäus Bundestrainer.

    Diese Gleichsetzung wird dem Prozess, des immer seriöser Werdens, von Loddar in den letzten 10 Jahren nicht gerecht.

    ich habe gehört, selbst michaela schaffrath soll neuerdings auf seriös machen. :-) von dieter bohlen ganz zu schweigen.

    ansonsten wird uns wohl mit anzunehmender sicherheit ganz miraculix-mäßig der himmel auf den kopf fallen, wenn ein franke bundeskanzler wird. jeder halbwegs anständige bayer wird mir da beipflichten.

  • RE: Laschet bekommt die Kanzlerkandidatur

    Mirascael, 14.04.2021 01:34, Antwort auf #133

    Laschet hat in NRW als Wahlkämpfer schon überrascht.

    Nicht wirklich - Hannelore hatte die Wahl aus eigener Kraft verloren, Laschet hatte lediglich das Glück, zu rechten Zeit am rechten Ort als Gegenkandidat aufgestellt gewesen zu sein.

    Das Kraft nicht so toll war kommt hinzu.
    Aber eines noch: Zu Laschets Glück kam auch das scheitern der Linken mit 4,9% dazu.
    Nur das ermöglichte Laschet mit mageren 33,0 + 12,6 (FDP) = 45,6% eine Regierung zu bilden.

    Stimmt, das kam ja auch noch dazu.

    Selbst Parteivorsitzender wurde Laschet ja nur durch knallharte Intervention der Führung - ähnlich wie Rösler seinerzeit bei der FDP lediglich durch die abgehalfterten Parteieliten installiert worden war, damit Westerwelle noch ein bisschen Aussenminister spielen und mit seinem Partner in der Weltgeschichte rumdüsen durfte, was dann zum Scheitern an der 5%-Hürde führte.

  • RE: Laschet bekommt die Kanzlerkandidatur

    gruener (Luddit), 14.04.2021 02:48, Antwort auf #137

    Laschet hat in NRW als Wahlkämpfer schon überrascht.

    Nicht wirklich - Hannelore hatte die Wahl aus eigener Kraft verloren, Laschet hatte lediglich das Glück, zu rechten Zeit am rechten Ort als Gegenkandidat aufgestellt gewesen zu sein.

    Das Kraft nicht so toll war kommt hinzu.
    Aber eines noch: Zu Laschets Glück kam auch das scheitern der Linken mit 4,9% dazu.
    Nur das ermöglichte Laschet mit mageren 33,0 + 12,6 (FDP) = 45,6% eine Regierung zu bilden.

    Stimmt, das kam ja auch noch dazu.

    Selbst Parteivorsitzender wurde Laschet ja nur durch knallharte Intervention der Führung...

    du meinst, erst merz verhindern und nun auch noch söder? das könnte nach hinten losgehen.

  • RE: Laschet bekommt die Kanzlerkandidatur

    Wolli, 14.04.2021 13:01, Antwort auf #138

    Die Union hat es wirklich nicht leicht. Nach der Professionalität einer Merkel wirken alle potentiellen Nachfolger wie Dilettanten.

  • RE: Laschet bekommt die Kanzlerkandidatur

    SeppH, 14.04.2021 18:51, Antwort auf #138

    du meinst, erst merz verhindern und nun auch noch söder? das könnte nach hinten losgehen.

    Aber das Interessante ist doch, dass sich Merz aktuell voll hinter Laschet stellt.

Beiträge 131 - 140 von 303
(Kommunale) Wahlen auf Wahlfieber:

Eine Wahlbörse für Deine Stadt oder Deinen Wahlkreis.

Ab 150,- Euro!

» Mehr erfahren
29.763 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2014

  • Frühjahr:
  • Europawahl in der EU
  • Kommunalwahlen in diversen deutschen Bundesländern
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Landtagswahl in Vorarlberg
  • Landtagswahl in Sachsen
  • Landtagswahl in Brandenburg
  • Landtagswahl in Thüringen
  • -
  • Parlamentswahl in Schweden
  • Parlamentswahl in Lettland
  • -
  • Midterm Elections in USA
  • Unabhängigkeitsreferendum in Großbritannien

Sonstiges

  • Fußball-WM in Brasilien
  • 24 - Season 9: Live Another Day

In Vorbereitung für 2014

  • folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: support@prokons.com